Sommertour 2009

 

 

Die Sommertour-Route 2009
Die Sommertour-Route 2009

 

 

08. August 2009

 

Aloys hatte den "Anstubbser" zu einer Sommertour geliefert. Und wer anstubbst, darf auch gleich durch- führen. Gesagt - getan. Aloys erarbeitete die Route, organisierte lauschige 30° C Tageshöchsttemperatur beim Wettergott und legte als Startplatz eine Raststelle bei Löptin fest.

 

 

 

 

Am Start
Am Start

 

 

Martin war als Erster zur Stelle, gefolgt von Gaby & Achim... und kaum war der Kaffee ausgetrunken, füllte sich der Platz mit sieben Motorrädern. Als Verstärkung hatten wir an diesem Tag den Rolf-(OskarPan) aus Cuxhaven mit seiner Frau und unseren netten V-Strom(er)-Kollegen Heinz dabei.

 

 

Der Eiserne
Der Eiserne

 

 

 

 

Dann ging es auch schon los. In einem ersten Stint führte Aloys uns zum Aschberg auf 98 m ü.NN. Dort wacht inmitten des Naturparkes "Hüttener Berge" der Herr Bismarck über die Natur und genießt den tollen Blick von dort oben. Nach ausgiebigem Rundgang (so um die 300 m werden schon zusammengekommen sein), machten wir die Motorräder wieder startklar.

 

 

 

 

Hier ist es ganz nett
Hier ist es ganz nett

 

 

 

Der zweite Abschnitt führte über schöne kleine Sträßchen zur Schlei. Ruck-zuck übergesetzt und Rast im Fährhaus Missunde. Eine durchaus empfehlenswerte "Raststation".

 

 

 

Marina Langballigau
Marina Langballigau

Frisch gestärkt gingen wir an den dritten Teil unserer feinen Tagestour. Durch landschaftlich sehr reizvolle Abschnitte und wieder über kleinste, verkehrsarme Straßen gelangten wir in den nördlichsten Bereich des Tages. Langballigau. Ich war mit dieser Tour zum ersten Mal dort und stelle fest: Diese kleine Marina ist einen Abstecher wert - wirklich! Wer nach der Rast im Fährhaus noch etwas Platz im Magen hatte, griff hier zum kleinen Eis oder - wie kann es bei uns anders sein - zum Fischbrötchen.

 

Von Langballigau führte uns der Weg wieder Richtung Süden. Auf der tollen Strecke lagen Deutschlands kleinste Stadt Arnis mit einer kurzen Ortsrundfahrt - vorbei an malerischen Häuschen - und gleich danach eine letzte Schlei-Überfahrt auf unserer Route. Und wir waren durchaus froh, dass Aloys an der Eckernförder Bucht noch eine kleine Pause eingeplant hatte. Die mächtigen Tagestemperaturen forderten doch ihren Tribut. Dort trennten sich auch Rolf und Frau von uns, um den direktesten Weg zurück nach Cuxhaven einzuschlagen.

 

Der letzte Stint brachte uns über den Nord-Ostsee-Kanal zurück auf "unsere" Seite. Kurz danach gliederte sich dann die Crew auf und jeder strebte zurück zu seinem Zuhause.

 

Fazit:

Wie meist: Prima Wetter, routinierter Tourguide, nette Kameraden, unfall- und pannenfrei. Da lacht das Bikerherz!

 

 

 

Tja,... dann unser V-Stormer-Freund Heinz "Schepp" uns auch noch ein feines Video von dieser Ausfahrt hergestellt. Heinz, vielen Dank dafür und für die Erlaubnis zur Verwendung auf unserer Homepage.

 

Musik von Hartwigmedia / www.hartwigmedia.com


Sehr geschätzte Besucher,

 

aus juristischen Bedenken und wegen der Spam-Gefahr ver- zichtet diese Page bewusst auf ein Gästebuch.

Kritik, Anregung, Lob und Tadel sowie Anfragen, nehmen wir jedoch gerne auf.

Bitte nutzen Sie das Kontakt-Formular.

 

Ihr "STOC Nord & Freunde"

Kontaktformular
Kontaktformular

RollOut:

Dez. 2011