10 Jahre STOC Saar-Pfalz 18./19. September 2010

Herzlichen Glückwunsch, Kollegen !!

 

 

 

Der STOC Nord hatte eine Einladung unserer Kollegen vom STOC Saar-Pfalz für den 18./19. September 2010 zu dessen 10-jährigem Bestehen erhalten. Irgendwie schien dieser Termin nicht so richtig in die Kalender unserer STOC-Mitglieder zu passen. Und so machte sich eine nur kleine aber feine Reisegruppe, bestehend Gaby, Peter, Günni und mir, auf, um unseren Freunden aus der Saar-Pfalz-Region die Ehre zu geben.

 

Reiseroute nach Trippstadt
Reiseroute nach Trippstadt

 

 

 

 

 

 

 

Nun ist das eine ganz schöne Strecke bis Hofstätten. Nach kurzer Beratung kamen wir überein: keine Autobahn, möglichst kleine Land- und Kreisstraßen. Ok, mit diesem Auftrag begab sich Achim an die Planung und pimpte die Anreise auf rund 1.000 km, zu verteilen auf drei Reisetage.

Im Biergarten Landgasthof Steller
Im Biergarten Landgasthof Steller

Geeignete Übernachtungsmöglichkeiten waren bald gefunden und gebucht. Der erste Stint führte bis zum Landgasthof Steller in Gilserberg. Dort ist der Achim nach seinen zahlreichen Reisen in den Süden inzwischen ganz gut bekannt und wird familiär begrüsst.

Am zweiten Tag zwitscherten wir durch wunderschöne Landschaften, für uns frisch beregnet :-)) und mit kryptischen Umleitungsstrecken garniert, nach Boxtal im schönen Maintal zum Gasthof Zur Rose. Auch hier sind wir zwischenzeitlich schon ganz gut bekannt.

Der dritte Reisetag führte unsere illustre Gruppe an unser Übernachtungsziel in Trippstadt. Eine Einquartierung im ca. 20 km entfernten Hofstätten war leider wegen der dort schon komplett ausgebuchten Quartiere nicht mehr erhältlich. Ein Umstand, der sich später noch als nachteilig erweisen sollte.

Nachdem wir in Trippstadt Quartier bezogen hatten, setzten wir uns mit Rudi in Verbindung, um uns für den folgenden Tourtag abzustimmen. Und das wurde eine tolle Tour. Für Gaby und mich allerdings zunächst nur bis gegen Mittag. Nach einer Pause an der "Villa Ludwigshöhe" ging unsere Pan schlagartig aus. Nichts mehr, keine Kontrollleuchte, keine Uhr, kein Licht, nüscht. Die Batterie war den plötzlichen Bakterientod gestorben. Tim P. und ein netter BMW-Kollege der Starthilfe gab, waren die Retter in der Not. Tim führte uns (bestimmt über 60 km) zu einem ihm bekannten Motorradladen - und Gott sei Dank - dort war eine passende Batterie auch verfügbar. Der Rest der Gruppe war natürlich weiter gefahren aber der ortskundige Tim verpasste uns für den Rest des Tages eine Soloführung, die sich gewaschen hatte - á la bon heur !! Tim, noch einmal herzlichsten Dank.

Am Abend wurde dann der Wirt des STammtisch-Lokals in Marsch gesetzt und wir wurden zur Abendveranstaltung abgeholt. Und was für eine Veranstaltung das war! Junge, Junge, die war richtig gut. Tolles Essen, interessantes Geplauder, leckere Getränke, bombastische Stimmung. Die Saar-Pfälzer können feiern! Tja, und da war der Haken. Der Wirt musste ja wieder an´s Steuer. Hin und zurück auf den verschlungenen Sträßchen, das war sicher eine Stunde. Also konnten wir es nicht übertreiben und bis zum "Licht aus" bleiben. Mit der Folge, dass wir am nächsten Vormittag zur kurz-Runde deutlich verspätet von Männern mit verknitterten Gesichtern abgeholt wurden :-)) Bei manchem hielt wohl der Helm den Kopp in Form :-))

Peter packt aus - volle Konzentration
Peter packt aus - volle Konzentration

 

 

 

 

 

Das "Belüften" tat uns allen gut. Als dann am frühen Nachmittag der eigentliche Festakt mit einem gemeinsamen Mittagessen begann, waren alle wieder auf Ballhöhe. Es wurde lecker gefuttert, es gab Ansprachen und Geschenke. Für uns erledigte unser Seniormember Peter diese Aufgabe und überreichte ein von ihm gestaltetes trinkbares Geschenk in Form eines Leuchtturmes.

Am nächsten Tag machten sich Peter und Günni auf den Rückweg nach Norden, während Gaby und ich noch ein paar Urlaubstage anhängten.

 

Fazit:

Eine tolle Reise in kleiner Besetzung. Dabei kamen intensive Unterhaltungen auf, wie sie bei großen Reisegruppen kaum möglich sind. Und unsere Saar-Pfälzer Kollegen? Sind immer eine Reise wert !!

 

 

Sehr geschätzte Besucher,

 

aus juristischen Bedenken und wegen der Spam-Gefahr ver- zichtet diese Page bewusst auf ein Gästebuch.

Kritik, Anregung, Lob und Tadel sowie Anfragen, nehmen wir jedoch gerne auf.

Bitte nutzen Sie das Kontakt-Formular.

 

Ihr "STOC Nord & Freunde"

Kontaktformular
Kontaktformular

RollOut:

Dez. 2011