13.10.  -  Saisonabschlusstour STOC Nord

 

 

 

Soooo ein Tag, soo wunderschöööön wie heute, sooooo ein Tag...

sing, sing... la lala la lala...

 

 

Tja, Loide, das war ein Tag! Nachdem es in der Nacht zuvor noch so herzergreifend geschüttet hatte, traute ich als morgens die Rollläden hochfuhren, kaum meinen Augen: Leichte Bewölkung, von der aufgehenden Sonne in ein zartes rosa getaucht - was für ein Motivationsschub nach Katzenwäsche und Kurzfrühstück möglichst rasch in die Motorradkombi zu schlüpfen!

Wo bleiben die Anderen?
Wo bleiben die Anderen?

 

Entsprechend war ich auch der Erste am Treffpunkt vor unserem STammtischlokal. Während der Wartezeit überkam mich ein richtig schlechtes Gewissen, hatte ich doch am Vorabend wegen des Regens noch unseren Tourguide Thomas angeklingelt und der hat sich dann prompt noch an die Erarbeitung von "Schlechtwetter-Lösungen" begeben - sorry, Thomas!

Ist das ein Himmel? Schööön!
Ist das ein Himmel? Schööön!

 

 

 

 

09:30 Uhr, der Himmel über Kayhude.

Iris & Rolf im Anmarsch
Iris & Rolf im Anmarsch

 

Nach kurzer Wartezeit trudelten zunächst Iris & Rolf ein (ein noch ungewohnter Anblick, wenn die Beiden auf der Triumph anrücken) und kurze Zeit später waren wir mit Frauke & Claus, Hilli & Manni, Martin, Thomas und mir vollzählig vor Ort. Eine leider recht kleine Truppe - ein bisschen schade.

Die Tagesroute
Die Tagesroute

 

 

Tja, dann ging es los, in den stetig sonniger werdenden Tag hinein. Über kleine Straßen mit wenig Verkehr dirigierte uns Thomas an den "Großen Plöner See" wo wir auch die erste Popo-Rast einlegten. Wetter gut, Laune gut, fröhliches Ratschen - spätestens jetzt war allen klar: Dies würde ein toller Tourtag und ein würdiger Saisonabschluss werden - klasse!

Der Antikhof Bissee
Der Antikhof Bissee

Der zweite Stint der Tour führte uns am Dieksee vorbei und um den Kellersee herum. Dann ging es von Malente aus ging es zwischen Schieren- und Schluensee auf der linken Seite und Grebiner und Görnitzer See auf der rechten Seite hindurch. Weiter in fröhlichem Zick-Zack-Kurs am "Kleinen Plöner See" vorbei und schließlich zum Postsee. Von dort aus war es nur noch ein Katzensprung zu einem weiteren echten Highlight des Tages. Wir erreichten den Antik-Hof Bissee. Ein überraschend großes Haus, ohne dass das Ambiente darunter leiden würde. Wunderschön - sowohl innen als auch außen - gestaltet. Aufmerksames und freundliches Personal und das Essen, dass wir uns gönnten: Über jeden Zweifel erhaben! Unter uns neun Ausflüglern gab es nur einen, der leise murmelte: ´Ne Bratwurst wäre auch nicht schlecht - gelle, Achim... [Ups, das bin ja selbst  :-))]. Und noch eine Warnung habe ich für die Besucher dieses Hauses: Lasst die Kreditkarte zu Hause... dort gibt es außer der Restauration so allerlei Sonstiges, dass verführerisch zum Kaufen lockt!

Er war auch vor Ort
Er war auch vor Ort

Nach dieser ausgedehnten Pause bestiegen wir bester Laune wieder die Motorräder. Auf Höhe Neumünster verließen uns Iris & Rolf, die sich die lange Heimtour vom Endpunkt der Route sparten und der Martin, der noch einen Nachmittagstermin vor der Brust hatte. Mit jetzt nur noch vier Motorrädern im Trupp war der letzte Stopp des Tages, der Motorradtreff an der ARAL-Tanke in Bockhorn rasch erreicht. Hier gab es einen letzten, nicht so tollen, Kaffee mit einem äußerst leckeren Keks aus Fraukes Reiseproviant.

 

 

Der Rest ist schnell erzählt: Über schöne, kleine Sträßchen ging es zügig bei weiterhin bestem Motorradwetter weiter und um 1700 Uhr erreichten wir mit Kayhude den Endpunkt unserer Saisonabschlusstour.

 

Fazit:

  • Ein wunderschöner Tag zum Ausklang der Saison 2013.
  • Eine first-class-Route, die der Thomas mal wieder inklusive der Stopps gebastelt hat und die ich Euch zum Download ins Routenarchiv einstelle.
  • Eine - leider viel zu kleine - bestens aufgelegte "STOC Nord"-Reisegruppe.

 

Oder mit anderen Worten: Bikerherz, was willst Du mehr?

 

Herzlichst

Euer

Achim

 

 

Bilder

(von Martin und Achim)

Sehr geschätzte Besucher,

 

aus juristischen Bedenken und wegen der Spam-Gefahr ver- zichtet diese Page bewusst auf ein Gästebuch.

Kritik, Anregung, Lob und Tadel sowie Anfragen, nehmen wir jedoch gerne auf.

Bitte nutzen Sie das Kontakt-Formular.

 

Ihr "STOC Nord & Freunde"

Kontaktformular
Kontaktformular

RollOut:

Dez. 2011