29.05. - 01.06.  -  20 Jahre "Pans & Fans"-Treffen in Suhl

 

 

Hallo Leute,

 

schon wieder ist ein Bericht fällig... und das ist gut so! Heißt das doch, dass wieder einmal ein Event unter Beteiligung des STOC Nord stattfand - schöööön!

Gastgeber René
Gastgeber René

René hatte uns zum "Pans & Fans"-Treffen in Suhl gerufen. Die Beteiligten waren diesmal Anja & Uwe sowie Martin, die in eintägiger An-/Abreise nach kamen. Außerdem waren Silke & Günni, Peter und Claus dabei, die mit einer Übernachtung im Harz nach Suhl cruisten. Claus schreibt dazu: "Wir haben das Einzugsgebiet der Elbe noch nicht richtig verlassen, da setzt auch schon der Dauerregen ein. Der begleitet uns bis in den Harz, wo uns der Quartiermeister Günni eine „traumhafte“ Unterkunft besorgt hat. ..." Tja, Leute, irgendetwas ist ja immer  ;-))  Da hatten Gaby & ich es besser getroffen - mit der Unterkunft im bereits getesteten Landhotel Schäferhof bei Alsfeld. Zwar mussten auch wir bereits bei Lüneburg in die Regenklamotten, sind dann aber tapfer und gut gelaunt unsere 440 km über kleine Straßen bis zum Zwischenziel gefahren. Nach Alsfeld ging es, weil wir am nächsten Morgen Axel, Regina und Josef "gleich um die Ecke" treffen wollten, um dann bei hoffentlich trockenem Wetter gemeinsam nach Suhl zu bummeln. Das mit dem Treffen hat geklappt - das mit dem Wetter nicht. Bis ganz kurz vor Suhl regnete es ergiebig und die Straßen waren teilweise tückisch. So tückisch, dass Regina trotz vorsichtiger Fahrweise einen "Rutsch-Stunt" hinlegte, der um Haaresbreite in einem Highsider geendet hätte - da war ihr, der bis dahin kühl war, schlagartig warm!

 

Ähnlich warm war es wohl zur gleichen Zeit dem Claus und dem Peter. Claus schreibt dazu: "Kurz vor dem Ziel hält uns eine Straßensperrung wegen Baustelle auf. Aber für Biker gibt es ja immer eine Durchfahrtsmöglichkeit. Über den Bürgersteig gefahren, endet meine Fahrt nach ca. 250 Metern – keine Straße und kein Bürgersteig mehr – und auch keine Wendemöglichkeit. Also auf sandigen Untergrund Schritt für Schritt wieder zurück bugsieren. Klatschnass und außer Atem gelingt das mit Peters Hilfe."

Begrüßungs-Talk
Begrüßungs-Talk

Am Ringberg-Hotel angekommen, ist die 2-tägige Unter-wasserfahrt rasch vergessen. Hallo hier, Küsschen dort, Umarmungen allenthalben. Das "Pans & Fans" hat auch im 20. Jahr nichts von seinem familiären Charme und seiner Attraktivität eingebüßt. Irgendwie schmeckt in diesem Kreis auch das Bierchen auf die Schutzengelchen besonders gut. Dem René an dieser Stelle einmal einen herzlichen Dank für seine Initiative und die Bewältigung der Organisations-mühen!!

Startklar machen
Startklar machen

Tja, und dann kippte das Wetter... diesmal in die richtige Richtung! Morgens noch recht kühl und die Straßen noch feucht, wurde es von Stunde zu Stunde besser. Und wir, das heißt Susi & Jürgen, Gaby & ich, Claus, Uwe, Martin, Norbert und Josef sowie zwei Mopped-Besatzungen aus dem Kreis LOS bei Berlin haben es genau richtig gemacht. Ihr wollt wissen, was richtig war? Nun, wir haben uns den Axel für beide Tourtage zum Guide erkoren und der hatte zwei schweinegeile Routen im Navi. Kleine, ruhige Straßen, tolle Landschaft und Kurven satt. Das Ganze in einem wirklich angenehmen Tempo - da war die Reisegruppe sehr homogen - klasse!!! Axel, ganz herzlichen Dank! Die Routen findet Ihr in unserem Archiv.

Arbeit am Gasgriff
Arbeit am Gasgriff

 

 

Eine kleine technische Blessur hielt für ein halbes Stündchen auf. Der Gasgriff an Martins Pan hatte sich von der Dreh-hülse gelöst. Gaby & ich hatten zufällig Uhu im Topcase und der Norbert Kabelbinder. Wie Martin mir berichtet, hat das bis nach Hause gehalten - prima!

Was es sonst noch gab? Na, wie immer: Jede Menge quatschen, lachen, rumalbern, frotzeln, etc. Bierchen auf die Schutzengel, leckere Pausenverpflegung. Apropos Verpflegung: für Gaby & mich war es im Verlauf von sechs Jahren der Dritte Aufenthalt im Ringberg-Hotel und obwohl dort offensichtlich bemüht instandgehalten wird: Die Qualität scheint spürbar nachzulassen. Essen sei an erster Stelle genannt, gefolgt von (zu?) knapp bemessenem Personal im Servicebereich und mancher Schluderigkeit beim Housekeeping. Uns unverständlich war auch, dass am Samstag eine "Disse-Veran-staltung" im Erdgeschoss und nicht in den Kellerräumen stattfand. Folge: Den Gästen im Barbereich wurde gegen Ihren Willen eine Schalldusche verpasst... muss wohl so nicht sein. Auf der anderen Seite darf nicht übersehen werden, dass ein Querschnittsangebot wie Wellnessbereich und kleinere Attraktionen eines großen Hotels vorgehalten wird. Dies zu einem wirklich akzeptablen Preis, den René ausgehandelt hatte.

Eine tolle Route!
Eine tolle Route!

Rücktour: Sieht man vom nun grandiosen Wetter ab, gestaltete sie sich ähnlich wie die Anreise. Anja & Uwe sowie Martin zwitscherten an einem Tag nach Hause. Die bewährte Gruppe Silke & Günni, Peter und Claus cruisten mit einer Übernachtung gen Norden und Gaby & ich zogen in mehreren Schleifen unsere Bahn zunächst bis Hannoversch-Münden/Lippoldshausen. Dort haben wir das für die Altherrentour 3.0 geplante Hotel "Zur Brücke" getestet und für gut befunden. Auch der zweite Stint, ostwärts an Hannover vorbei und dann durch die Lüneburger Heide ist nachfahrenswert und befindet sich im Routenarchiv.

 

Abschlussanmerkung: "Rote Daisy" hat sich im Thüringer Wald eine schwere Erkrankung an Kardan und Getriebe zugezogen. Nun steht das Rätselraten an: Reparatur oder Fahrzeugwechsel. Auf jeden Fall ist der Rest des Juni 2014 vermasselt.

 

Fazit: Komisch - "Pans & Fans" hat für Gaby & mich eine so hohe Attraktivität, dass selbst eine 2-tägige "Unterwasseranfahrt" unsere Laune und Freude auf das Treffen nicht schmälern kann. Und es hat sich mal wieder ganz besonders gelohnt und wurde mit einem Wetterumschwung zu bestem Tourerwetter auch belohnt. Herz, was willst Du mehr?

 

Herzlichst

Euer

Webmaster Achim

 

 

 

Bilder: Susi & Jürgen, Martin und Claus - ganz herzlichen Dank!

Sehr geschätzte Besucher,

 

aus juristischen Bedenken und wegen der Spam-Gefahr ver- zichtet diese Page bewusst auf ein Gästebuch.

Kritik, Anregung, Lob und Tadel sowie Anfragen, nehmen wir jedoch gerne auf.

Bitte nutzen Sie das Kontakt-Formular.

 

Ihr "STOC Nord & Freunde"

Kontaktformular
Kontaktformular

RollOut:

Dez. 2011