11.10.  -  Saisonabschlusstour STOC Nord

 

 

Tourguide Thomas
Tourguide Thomas

Leute, Leute, war das ein toller Tag?

NEIN! Es war ein genialer Tag!

 

Wie so oft hat Thomas W. eine glückliche Hand bewiesen und eine Superroute ausgetüftelt und uns wieder einmal routiniert durch unser schönes Land gelenkt. Herzlichen Dank Thomas! Und das mit dem Wetter hat auch toll geklappt, auch wenn Manni für sich reklamiert "Da habe ich aber mitgeholfen!"  :-))

Die Route
Die Route

Los ging es, wie auch letztes Jahr, in Kaltenkirchen, Shell-Tankstelle. Entgegen meinen üblichen Gewohnheiten kam ich erst knapp vor der Startuhrzeit dort an und stutze: 9 Moppeds, 11 Teilnehmer, nur 2 Damen? Das war gegenüber letztem Jahr (16 Moppeds, 23 Teilnehmer, davon 8 Damen) aber "schmale Kost". Ok, ok, Renate & Wolfgang, Heidrun und der Andreas R. sind zur Zeit außer Gefecht - weiterhin rasche Besserung Euch allen! Silke & Günni sind derzeit ohne Mopped und auf der Insel standen andere Dinge vor der Tür. Aber wo waren die übrigen "üblichen Verdächtigen"? Zum Beispiel Iris & Rolf, Frauke & Claus, Anna Maria & Gernot, Martin?

Na, Ihr alle habt die Route von Thomas zugeschickt bekommen (ist auch in unserem Routenarchiv) und ich kann nur empfehlen: Schnellstens einmal nachfahren - lohnt sich!

Popo lüften
Popo lüften

Im ersten Routenabschnitt führte uns Thomas mit einer Poporast über kleine und - wie ich meine - für Schleswig-Holstein-Verhältnisse erstaunlich intakte Wege und Straßen an den Großen Plöner See zur Mittagseinkehr. Unsere Befürchtung "Achtung, landwirtschaftlicher Verkehr!" traf übrigens nicht ein. Es waren nur wenige Schlepper und Erntefahrzeuge unterwegs und dank des schönen Wetters waren ihre "Hinterlassenschaften" abgetrocknet - also alles kein Problem. Und so kamen wir - was sicher auch der relativ kleinen Gruppe geschuldet ist - angenehm flott und Laune machend durch die tolle Landschaft. Möglicherweise auch deshalb hatte der Thomas noch eine kleine und schöne Schleife im Ostzipfel der Route eingebastelt - wir wären sonst recht früh zu Tisch eingetrudelt.

Mittagsrast
Mittagsrast

Die Mittagsraststelle, das "Restaurant Café am See" in Ascheberg liegt wunderschön und seine Terrasse bot verführerischen Sonnenschein. Aber Pustekuchen - nachdem wir ums Hauseck herum waren, pfiff uns eine richtig steife Brise an, die deutlich sichtbar kappelige Schaumkrönchen auf dem See erzeugte. Bei den insgesamt kühlen Temperaturen nichts zum draußen sitzen. Als wir dann im einfach gehaltenen Lokal saßen, schien niemand der Reisegruppe dies zu bedauern. Im Gegenteil: Von idyllisch-romantischem Blick durch die Sprossenfenster auf den schönen See war die Rede - super!

In Aukrug
In Aukrug

 

Der nächste Fahrtabschnitt brachte uns nach Aukrug in die "Alte Kaffeewirtschaft". Wieder eine besuchenswerte Station, die der Thomas da ausgetüftelt hat. Ein schönes Fachwerkhaus, anheimelnd eingerichtet und mit flottem und freundlichen Personal. Bestellvorgang, Service und Abrech-nung funktionierten angenehm rasch und die Kuchenstücke waren groß und lecker!

Abschluss in Kaltenkirchen
Abschluss in Kaltenkirchen

Anschließend ging es dann auf den letzten Stint - ich nenne ihn den "Blindflug". Die tief stehende Sonne schien uns mit Macht in die Augen und jeder hell-dunkel-Wechsel wurde zum kleinen Abenteuer. Dennoch wurde auch dieser Abschnitt a) zügig und b) tadellos absolviert. Als letztes Goodie hielt die Route die "Schmalfelder Kurven" parat und gegen 17:00 Uhr waren wir wieder an der Shell-Tanke in Kaltenkirchen. Obwohl wir nun 7 tolle Stunden bei bester Laune und phantastischem Wetter, auf schönen Straßen und in toller Herbstnatur verbracht hatten, war deutlich zu spüren, dass das "Und Tschüss" schwer fiel - klasse!

In der Mitte das "neue Team": Tanja & Kai
In der Mitte das "neue Team": Tanja & Kai

Was bleibt:

Wieder einmal ein geiler "STOC Nord"-Tag in unserem schönen Land. Bikerherz, was willst Du mehr?

Dem Thomas danken wir für seine erfolgreiche Mühe mit uns und unserem Hoffotografen Gerhard für die schönen Bilder, ohne die dieser Bericht nicht aussagekräftig wäre!

Und mich persönlich hat sehr gefreut, dass Tanja & Kai erstmalig als Team dabei waren. Tanja, noch einmal herzlich willkommen!

Es wünscht Euch eine gute Zeit

 

Euer Webmaster

Achim

 

 

Die Bilder einmal mehr von Gerhard - herzlichen Dank!

Sehr geschätzte Besucher,

 

aus juristischen Bedenken und wegen der Spam-Gefahr ver- zichtet diese Page bewusst auf ein Gästebuch.

Kritik, Anregung, Lob und Tadel sowie Anfragen, nehmen wir jedoch gerne auf.

Bitte nutzen Sie das Kontakt-Formular.

 

Ihr "STOC Nord & Freunde"

Kontaktformular
Kontaktformular

RollOut:

Dez. 2011