STOC Chapter-Treffen 2016

 

 

 

 

15 Jahre STOC Nord

 

 

 

05. - 08.05.2016   Der STOC Nord feiert sein 15-jähriges Bestehen

 

Tja, Leute, wie fangen wir diesen Rückblick auf unseren Geburtstag an? Eigentlich wären wir schon 2015 "dran gewesen", eine Einladung an die anderen STOC´s auszusprechen. Doch unsere Freunde vom STOC Weser-Ems kombinieren ihre Einladung gerne mit der Sail und da wir 2016 unseren 15-jährigen Geburtstag zu feiern hatten, hatte das Verschieben um ein Jahr durchaus seinen Charme.

Wikingerhof, Kropp
Wikingerhof, Kropp

Also ging es Mitte 2015 an die Planungen für unser Event. Erste Frage: Wo? Das war heiß diskutiert, gehört doch zum Beispiel der Lüneburger Raum oder Mecklenburg-Vorpommern und der Großraum Hamburg ebenso wie Schleswig-Holstein zum Norden, so wie wir ihn verstehen. Nach intensivem Abwägen (schließlich muteten wir jedem Gast eine erheblich lange Anreise zu) wählten wir mit Kropp den regionalen Kern unserer norddeutschen Heimat. Dort ist Deutschland zwischen Dockkoog (bei Husum) und Eckernförde gerade einmal 60 Straßenkilometer breit und zeigt doch, wie vielfältig so ein Landstrich sein kann. Auch über die Auswahl des Hotels zerbrach sich der gesamte STOC Nord heftigst den Kopf und schließlich fiel dann die Entscheidung auf den Wikingerhof in Kropp.

Treffpunkt zum 10-jährigen
Treffpunkt zum 10-jährigen

Aus heutiger Sicht keine schlechte Wahl und trotz der "Umquartierung" in den Hauptraum des Hotels am zweiten Abend, ein gut geeigneter Platz für derartige Veranstal-tungen. Auch die Frage: Wieviele Zimmer sollen reserviert werden?, ließ die Köpfe rauchen. Vor fünf Jahren waren wir in Bad Malente mit 39 Personen und 25 Bikes am Start. Mutig schloss das "Orga-Kommando" (Thomas W. und ich [Achim]) einen Vertrag über 35 Zimmer ab und wurde belohnt: 56 Teilnehmer mit 39 Bikes fanden sich in 36 Zimmern zur Geburtstagsfeier ein.

Knut, ein "special guest"
Knut, ein "special guest"

 

 

Die relativ hohe Teilnehmerzahl ist rasch erklärt: Der STOC Nord ist zur Zeit mitgliederstark wie nie seit seiner Gründung. Und befindet sich damit im "Gegenstrom" zu manch anderem STOC, die mit Mitgliederstagnation oder gar Auflösung zu kämpfen haben. Hinzu kam, dass wir uns liebe Gäste, die "special guests", einluden. Auch in der Hoffnung, dass sich durch diese Mischung neue und/oder andere Plattformen für Treffen bilden. Schau´n wir mal...

Und dann wurde es ernst: Junge, Junge, was haben wir Düse geschoben, dass uns garstiges Wetter einen Strich durch die Rechnung macht! Aber HEUREKA! Genau auf den Punkt schlug die Witterung in "Kaiserwetter" um!

 

 

Der 05.05.2016 - Eintreffen

OrgaKommando: Thomas & Achim
OrgaKommando: Thomas & Achim

Ohne jedes kurzfristige Storno trudelte eine gut gelaunte Schar sehr rechtzeitig in Kropp ein. Nach "Quartier machen", Schutzengelbierchen und großem "Hallo" und Umärmeln rückte die Truppe pünktlichst zur Begrüßung ein. Diese durchzuführen hatte das OrgaKommando die Ehre, verstärkt durch den Inhaber des Hotels. Schnell waren die Begrüßungs- und Einweisungspunkte erledigt und das wackere Hotelpersonal konnte zügig Speisen gegen die knurrenden Mägen auftragen. Oder doch nicht so gleich? Richtig! Da waren noch Barbara & Matthias W., die uns - den gesamten STOC Nord - mit einem Erinnerungsgeschenk überraschten. Wer also von Euch STOC Nord´lern nicht selbst anwesend sein konnte, beim Webmaster melden... ich hab´ da noch etwas für Euch... und einen dicken Dank an Barbara & Matthias!

Das anschließende Auswählen der Tour/Tourguides für den nächsten Tag war dank Thomas´ guter Vorbereitung rasch erledigt. Thomas hatte auch die Touren 1 - 3 ausge-arbeitet, während die Touren "Süd" und "Ost" von Aaron G. kreiert wurden. Der - selbst Gespannfahrer - hatte diese Routen für Beiwagenfahrer optimiert. Ihm an dieser Stelle noch einmal einen herzlichen Dank für dieses Engagement. Und mir tut es sehr leid, dass wir nicht noch ein paar mehr Solo-Fahrer dazu animieren konnten, den Gespannfahrern zu folgen. Der Aaron hatte nämlich sehr engagiert und ideenreich seine Routen angelegt.

 

Unsere Tourguides:

 

Die Routen, Tour 1 - 3

Die Routen, Gespanne

Und der Rest des Abends? Natürlich ausgefüllt mit unserer Lieblingsbeschäftigung: dem Quatschen  :-))

 

 

Der 06.05.2016 - erster Tourtag

Sachkundeunterweisung vor dem Start
Sachkundeunterweisung vor dem Start

Was schon am Vorabend aufgefallen war: Die Faustregel unseres Gründungsmitgliedes Alfons P. für Bikertourtage, die da lautet: 7 - 8 - 9, also 0700 Uhr Aufstehen - 0800 Uhr Frühstück - 0900 Uhr Abmarsch, ist ins Wanken geraten. Die Begeisterung für frühen Start und lange Tourtage ist spürbar gedämpft... sind halt alle 15 Jahre älter geworden, die STOC-Biker  :-))  und so gab es auch eine Gruppe, die unter Manni´s Führung ihren Start auf 1000 Uhr legte und die Route auf deutlich unter 200 km einschlankte... ist aber völlig egal... entscheidend sind fröhliche Stunden und gut gelaunte Teilnehmer. Und das ist allemal gelungen!

Immer gut gelaunt: Michael H.
Immer gut gelaunt: Michael H.

 

 

Überhaupt: Die Tourguides - da ortskundig - bewiesen sich als flexibel und konnten während der Fahrt jederzeit Abän-derungen auf Wunsch der Teilnehmer durchführen - und diese Flexibilität bescherte unserem Michael H. eine einsame Stunde an der Bushaltestelle, an der ja der Tross vorbei-kommen sollte... ätsch  ;-)

Entspannt - trotz suboptimaler Platzierung
Entspannt - trotz suboptimaler Platzierung

Der Abend dann wie er sein soll: Bierchen auf die Schutz-engelchen, Lachen, Dönekens erzählen usw...

Wermutstropfen: Das Hotel hatte uns entgegen des Vertrages vom "Nebenraum" in den "Gastraum" verfrach-tet, um Parallelveranstaltungen zu absolvieren. Das war nicht ok, dank "vollendeter Tatsache" aber nicht mehr zu verhindern und tut dem OrgaKommando sehr leid. Wir hoffen, es konnte dennoch jeder "seinen" Lieblings-Plauschpartner finden!

Der 07.05.2016 - zweiter Tourtag

On tour: Essen a la carte  :-)
On tour: Essen a la carte :-)

 

Dank "Knallerwetter" und dem Gedankenaustausch vom Vortag, waren die Gruppen rasch und fröhlich on Tour. War doch jeder sicher: Auch heute touren wir wieder über verkehrsarme und verwunschene Sträßchen durch eine tolle Landschaft und ich bekomme an idyllischen Plätzen meine wohlverdiente Tagesration an Fischbrötchen!  :-))

Gutes Wetter - gute Stimmung
Gutes Wetter - gute Stimmung

An diesem Abend bediente uns das Hotel mit einem richtig guten Grillbuffet, das gut zubereitet auch zeitlich auf den Punkt bereit stand. Und das Schleswig-Holstein-Wetter tat ein übriges dazu: Nach 15 Tagessonnenstunden hatte es sich so erwärmt, dass wir noch bis spät in die Nacht die Außenanlagen des Hotels bevölkern konnten - Bikerherz, was willst Du mehr?

Der 08.05.2016 - Abreise

Jürgen im Krankenhaus
Jürgen im Krankenhaus

 

 

Aus meiner persönlichen Sicht war dieser Morgen mit einem Schatten belegt. Konnte ich doch nicht wie beabsichtigt am erwarteten "Tschüß-Knuddeln" teilnehmen. Grund: Unser guter Freund Jürgen "Zappa the Mammut" K. musste in der Nacht nach Schleswig ins Krankenhaus eingeliefert werden und er und seine Susi benötigten ein wenig moralische und praktische Hilfestellung. Inzwischen sind beide wieder in der Heimat und Jürgen muss sich heute (10.05.2016) einem kleinen OP-Eingriff unterziehen. Ihm von dieser Stelle aus alles Gute und einen dicken Daumendruck!

Tja, und da waren sie auch schon rum, die Tage "zwischen den Meeren" und "auf den Spuren der Wikinger" anlässlich des 15-jährigen Bestehens des STOC Nord.

 

 

Anders als sonst, wollen wir diesen Bericht nicht mit einem "Fazit" sondern mit einem "Was bleibt" beenden.

 

Es bleibt:

  • das Glücksgefühl, dass der Wettergott rechtzeitig ein Einsehen hatte,
  • die Freude, dass jeder unserer Gäste eine Bereicherung für unsere schönen Stun- den bedeutete,
  • dass das "OrgaKommando Thomas & Achim" im STOC Nord Unterstützung und Hilfsbereitschaft fand und
  • die Hoffnung, dass wir uns alle bald ähnlich gut gelaunt und fröhlich an anderer Stelle wiedersehen.

 

 

Ganz herzlich

 

Euer

STOC Nord und dessen OrgaKommando Thomas & Achim

PS:

Über die zahlreichen positiven Rückmeldungen, die wir bereits erhielten, freuen wir uns ganz sakrisch!!

 

 

Fotos von Yves, Wolfgang, Uwe, Tobi, Ralf, Mike, Michael, Martin W., Martin B., Knut und Achim, sowie natürlich von Hoffotograf Gerhard.

Allen Fotografen einen herzlichen Dank für das Überlassen der Fotos!

Sehr geschätzte Besucher,

 

aus juristischen Bedenken und wegen der Spam-Gefahr ver- zichtet diese Page bewusst auf ein Gästebuch.

Kritik, Anregung, Lob und Tadel sowie Anfragen, nehmen wir jedoch gerne auf.

Bitte nutzen Sie das Kontakt-Formular.

 

Ihr "STOC Nord & Freunde"

Kontaktformular
Kontaktformular

RollOut:

Dez. 2011