02. - 05. August - Senior-Biker erkunden Dänemark

oder

Peters "Farewell tour"?

 

Text und Bilder: Peter

 

Werner - Günni - Peter
Werner - Günni - Peter

 

Am 02. August machten Werner und ich uns mit unseren Mopeds auf den Weg nach Dänemark. Kurz vor Aabenraa trafen wir uns mit Günni, der sich von Ahrensburg aus auf den Weg gemacht hatte.

 

Jetzt zählten wir zusammen genau 240 Jahre. :-))

 

Unser nördlichstes Ziel war Skagen. Da wir keinen Stress wollten, haben wir am Nachmittag in Viborg, in einem uns bereits bekannten Motel, die erste Übernachtungs-pause eingelegt.

Werner hatte eine Flasche Sekt im Gepäck und als wir die im Garten für unseren Schutzengel vernaschten, kam der Gastgeber und brachte uns zur Begrüßung noch 3 Carlsberg-Bier und eine große Kanne Kaffee.

Am nächsten Tag sind wir, bei bestem Motorradwetter, rüber an die Ostsee gefahren. Dann die Küstenstraße hoch in den Norden. Bei Hals durften wir endlich mal wieder Fähre fahren.

Bis kurz vor Skagen war wenig Verkehr auf den Straßen, aber kurz vor dem Ziel wurde es belebter. In Skagen selbst war so viel Betrieb, dass wir uns gleich wieder aus dem Staub machten. Über einsame, völlig leere Straßen, sind wir dann zu unserer nächsten Unterkunft in Sindal gefahren.

Interessante "Pizza-Anschnitt-Methode"  :-))
Interessante "Pizza-Anschnitt-Methode" :-))

 

 

 

 

Hier eine ganz neue Erfahrung. Wir gingen vom Bürgersteig aus, ohne einen Vorraum, direkt in unser Zimmer. Haben aber trotzdem gut geschlafen. Dafür gab es zum Abendessen extra große Pizzen.

 

Am nächsten Tag sind wir über schöne, einsame Straßen wieder zurück nach Viborg gerollt. Dabei hatten wir einen Zwischenstopp in Blokhus an der größten Sandburg der Welt.

Unser Gastgeber hatte uns wieder 3 Carlsberg in den Kühlschrank gestellt. Unser Abendessen haben wir im Asiatischen Restaurant uns gegenüber genossen.

"Grober" Routenverlauf
"Grober" Routenverlauf

 

 

 

 

 

 

 

 

Am Tag darauf sind wir gemeinsam bis Schuby bei Schleswig gefahren. Dort haben wir uns von Günni, unserem Routenplaner, verabschiedet und haben rechtzeitig unsere Amrum-Fähre erreicht.

 

 

Ich denke, dieses war meine letzte größere Mopedreise

(ja, ja ich weiß Claus)

aber euch am Stammtisch werde ich trotzdem noch besuchen.

 

 

Mrs. Wilma:

"Was heißt "letzte größere Mopedreise"? Und wer ist Claus?"

 

Webmaster:

"Das heißt wohl, dass Peter einen klugen Deal mit den Schutzengeln

und dem Schicksal geschlossen hat.

Und Claus? Lass´ mich nachdenken... schon ewig nicht mehr gesehen..."

 

Sehr geschätzte Besucher,

 

aus juristischen Bedenken und wegen der Spam-Gefahr ver- zichtet diese Page bewusst auf ein Gästebuch.

Kritik, Anregung, Lob und Tadel sowie Anfragen, nehmen wir jedoch gerne auf.

Bitte nutzen Sie das Kontakt-Formular.

 

Ihr "STOC Nord & Freunde"

Kontaktformular
Kontaktformular

RollOut:

Dez. 2011