Sicherung des BMW-Navi an der R1200RT LC und der R1250RT

mit und auch ohne werksseitige Zentralverriegelung

 

 

Redaktionsstand: Mai 2019

 

Text: Achim

Bilder: oldtimers.si und Achim

Wird die RT mit der Sonderausstattung Zentralverriegelung (380 €) [auch enthalten im "Comfort-Paket" (860 €)] geordert, so ist ärgerlicherweise das Navi nicht in der ZV integriert.

Heißt: Auch bei kleinen Pausen Navi raus aus der Halterung und irgendwo diebstahl-geschützt verstauen, da es sich mit einem Handgriff blitzschnell entnehmen lässt.

Deutlich komfortabler ist dies, wenn das Navi in der ZV integriert wird. Eine einbaufer-tige Lösung - die auch ich im Einsatz habe - bietet die Firma "Oldtimers" aus Slovenien an.

Und keine Angst vor dem slovenischen Lieferanten: Er hat seine Lieferzuverlässigkeit schon zig Mal unter Beweis gestellt.

Foto: Oldtimers.si
Foto: Oldtimers.si

Die Verriegelungs-"Nase" verhindert, dass im Zustand "ZV gesperrt", die Entriegelungs-taste betätigt und das Navi entnommen werden kann.

Foto: Oldtimers.si
Foto: Oldtimers.si

 

Geliefert wird ein ZV-Modul nebst steckerfertigem "plug&play"-Kabel

Einbauanleitung
Mitgeliefert wird auch eine bebilderte und nachvollziehbare Einbauanleitung
4-Einbauanleitung NaviLock.pdf
Adobe Acrobat Dokument 3.5 MB

In meinem Motorrad ist noch die ältere Version des ZV-Moduls mit Verriegelungs-"Dorn" anstelle der jetzigen Verriegelungs-"Nase" und Anschlusskabel mit offenen Enden verbaut.

Heißt: Ich musste noch ein Y-Kabel für den Stromschluss herstellen und dies mit dem Kabel des Moduls verbinden, um Strom von der Verriegelung des rechten Stauchfaches weiter zu leiten.

Der Einbauvorgang selbst, ist überschaubar:

  • Windschild ab,
  • rechte obere Seitenverkleidung ab,
  • obere Armaturenverkleidung ab,
  • darin ZV-Modul verschrauben,
  • Kabel bis zum Stecker des rechten Staufachs durchschieben und Stecker verbinden,
  • Zusammenbau der Verkleidung - fertig.
ZV-Modul in oberer Armaturenverkleidung verschraubt
ZV-Modul in oberer Armaturenverkleidung verschraubt

Dazu gibt es auch ein gutes Video von "Oldtimers" auf YouTube.

 

 

Aufwand (für die Fertiglösung von "Oldtimers"):

Kosten: ca. 150 €, incl. Versand

Zeit: ca. 1 Std

 

 

Leider gab es in der Vergangenheit gelegentliche Passungenauigkeiten. Die wurden u. a. im RT-Forum aber auch von unserem Kameraden Kai beklagt. Oldtimers.si hat darauf reagiert und schreibt am 07.05.2019:

 

"Hallo Achim und alle Anderen!

Der Kunststoff des Armaturenbrettes ist aus mehreren Teilen zusammengeklebt und zusammengepresst und dann ist die Position manchmal 1-2 mm unterschiedlich. Wir modifizieren jedoch ab sofort den Pin und ggf. hilft auch ein wenig Nacharbeit (siehe Foto)

Das Navi Lock-Set sollte vor abschließender Montage 20 - 30 x gesperrt und entsperrt werden. Die Pin-Automatik regelt sich dann auf die beste Position ein.

 

Es gibt keine Notwendigkeit, Unterlegscheiben usw. einzufügen.

Wenn jemand mit der vorhandenen Anlage Probleme hat, können wir einen neuen Pin zusenden.

Zusatz:
Wir bauen jetzt auch ein neues Teil des Navi Lock-Systems für Motorräder des Typs BMW R1200 / 1250 RT ohne Zentralverriegelung.

Beste Grüße, Oldtimer TEAM, Matjaž"

Foto: Oldtimers.si
Foto: Oldtimers.si

Bastelgeschickte Fahrer, die in der Lage sind einen entsprechenden Haltewinkel und Sperr-Dorn oder -Nase selbst zu fertigen, können die Lösung mit BMW-Teilen nachbauen. Erforderlich:

BMW - Reparaturstecker/-buchse
BMW - Reparaturstecker/-buchse
  • der Haltewinkel, Sperr-Dorn/-Nase
  • Stellantrieb ET-Nr. 67118529514
  • 2 x 2-poliger Reparaturstecker ET-Nr. 83300402342 (sind inkl. Stoßverbinder und Schrumpfschlauch)
  • 1 x 2-polige Reparaturbuchse ET-Nr.  83300402344 (ist inkl. Stoßverbinder und Schrumpfschlauch)
  • ca. 1 m Kabel 1,0 bis 1,5 qmm - braun
  • ca. 1 m Kabel 1,0 bis 1,5 qmm - blau

Natürlich lassen sich die relativ teuren BMW-Reparaturstecker/-buchse durch Bastel-lösungen ersetzen und der Stellantrieb kann auch ein "no name"-Produkt sein. Es sinken die Kosten, der Zeitaufwand erhöht sich.

Angst vor einer Reaktion der "Can-Bus"-Überwachung ist nicht nötig. Der Can-Bus reagiert auf diese geringfüge und nur sehr kurze Stromflusserhöhung nicht!

 

 

Viel Erfolg !

 

 

 

Hinweis:
Die verwendeten Handelsnamen und Marken sind, auch ohne besondere Kennzeichnung, im Besitz der jeweiligen Firmen und unterliegen dem jeweiligen marken- oder patentrechtlichen Schutz.

Sehr geschätzte Besucher,

 

aus juristischen Bedenken und wegen der Spam-Gefahr ver- zichtet diese Page bewusst auf ein Gästebuch.

Kritik, Anregung, Lob und Tadel sowie Anfragen, nehmen wir jedoch gerne auf.

Bitte nutzen Sie das Kontakt-Formular.

 

Ihr "STOC Nord & Freunde"

Kontaktformular
Kontaktformular

RollOut:

Dez. 2011