Windabweiser an Karosserie und/oder Spiegel der ST1300

 

 

In den Augen von uns Pan-Fahrern ist die ST1300 eine schick gestylte Erscheinung. An ihrem feinen Kleid etwas äußerlich sichtbares anzubringen, wird daher generell skeptisch beäugt.

 

Mancher Fahrer mag sie daher nicht leiden - die Windabweiser an Spiegelgehäuse und seitlicher Verkleidung.


 

Lohnt sich also der Anbau dieser Windabweiser?

 

Nach der 3. ST1300 und nach gut 230.000 km Praxis auf diesem Motorrad,

sage ich: "Eindeutig JEIN!"

 

Ich als Fahrer, 185 cm lang, spüre nur wenig Vorteile aus diesem Anbau. Bei Regen etwas weniger Spray im Ellenbogen-Schulter-Bereich. Bei Wind - schräg von vorn - kühlt die windseitige Körperpartie spürbar weniger aus. Heißt: Für den Solofahrer meiner Statur lohnt der Invest eher nicht.

 

Meine Sozia allerdings, 172 cm lang, schwört auf die Windabweiser und besteht auf deren Montage. Sie beschreibt

  • deutliche Reduzierung der Windgeräusche,
  • absolute Trockenheit hinter dem Fahrer (solange die Fuhre rollt),
  • keine Auskühlung durch Fahrtwind und
  • Schluss mit den Windverwirbelungen im Soziusbereich (hinter Serienscheibe).

Hinweise zur Montage:

  • Die mitgelieferten Reinigungstücher sorgfältig zur Vorbehandlung der Montage-flächen verwenden, da die Windabweiser überwiegend durch Verkleben halten. Bei Maschinen, die frisch oder häufig mit Wachsen und Ähnlichem behandelt werden, kann eine Zusatzreinigung mit Isopropylalkohol aus der Apotheke nicht schaden. Man wird mit zuverlässiger Haftung des Materials belohnt.
  • Vor dem Ankleben sorgfältig die genaue Montageposition ermitteln, ggf. mit Filzstiftpunkten markieren.
    Die Seitenteile etwas zu weit nach hinten montiert, ergibt Stress mit den Ausschnitten für die Wartungsdeckel und/oder einen unschönen Verlauf auf Höhe der Fahrerfüße. Etwas zu hoch montiert - der Handschuhfachdeckel stößt beim Öffnen an. Etwas zu tief montiert - sieht unschön aus. Zur Ermittlung der genauen Position ist eine zweite Person hilfreich.
  • Keine Angst beim Bohren der Fixierpunkte... da passiert nix  :-))

 

Honda Teilenummern und Aufwand:

 

Windabweisersatz, seitlich:  H08P73-MCS800A, Preis ca. 165 €

Windabweisersatz, Spiegel: H08P72-MCS800A, Preis ca. 151 €

 

Arbeitszeit: ca. 2 Std

 

Ergänzung zur Montage der Windleitgummis im Bereich der Wartungsdeckel:

 

Dieses Stück des Windleitgummis wird oben von einer "Haltenase", mittig von einem "Klettband" und unten von einem "Karosseriedübel" gehalten.

Diese Gummistücke über den Wartungsdeckeln können schon mal verloren gehen, denn:

 

  • die "obere Rastnase" ist deutlich zu grob ausgefallen
  • das Klettband liegt nicht sauber an, da die Kurvenradien von Wartungsdeckel und Gummi nicht ganz identisch sind
  • ein nicht ganz neuwertiger oder nicht sauber sitzender Karosseriedübel kann - im wahrsten Sinne des Wortes - schon einmal die Fassung verlieren

Dann ist guter Rat teuer. Die kleinen Gummiteile gibt es nicht einzeln. Ein kompletter Satz "Windabweiser, seitlich" wird benötigt.

 

Einem Tipp von Claus und Heiko "Pako" folgend, habe ich je einen verchromten "Platten-träger", 4 mm im Durchmesser, aus dem Baumarkt genommen. Dann am oberen Ende des Wartungsklappengummis und an seinem Gegenstück je ein 4 mm-Loch gebohrt.

 

 Plattenträger rein... und die Gummis halten unverlierbar sicher!

 

 

 

Hinweis:
Die verwendeten Handelsnamen und Marken sind, auch ohne besondere Kennzeichnung, im Besitz der jeweiligen Firmen und unterliegen dem jeweiligen marken- oder patentrechtlichen Schutz.

Sehr geschätzte Besucher,

 

aus juristischen Bedenken und wegen der Spam-Gefahr ver- zichtet diese Page bewusst auf ein Gästebuch.

Kritik, Anregung, Lob und Tadel sowie Anfragen, nehmen wir jedoch gerne auf.

Bitte nutzen Sie das Kontakt-Formular.

 

Ihr "STOC Nord & Freunde"

Kontaktformular
Kontaktformular

RollOut:

Dez. 2011