Risse in der Verkleidung schweißen - regionaler Tipp

 

 

15.12.2019

Vor kurzem habe ich mich mit der Lackierung eines Topcasedeckels befasst und bin dabei mit Kais Hilfe auf eine prima Lackiererei in Kayhude gestoßen. Bericht hier.

Blöd gelaufen...
Blöd gelaufen...

 

Bisweilen besteht bei uns Motorradfahrern aber das Problem, ein beschädigtes Kunststoffteil zunächst einmal zu reparieren, bevor lackiert werden kann.

Neuteile sind meist sündhaft teuer und die bisher von uns gesammelten Reparatur-Adressen sind weit entfernt, sodass ein persönliches Gespräch durch Post- und eMail-Verkehr ersetzt werden muss. Das ist schon etwas mühsam. Auch besteht die Gefahr von Missverständnissen.

Mehr durch Zufall bin ich im Gespräch darauf gestoßen, dass dieser Lackierbetrieb sich auch mit dem Schweißen von Kunststoffen beschäftigt. Meine oben abgebildete Havarie hätte also nicht zwangsläufig zu einer neuen (gebrauchten) Seitenverkleidung führen müssen. Eine Nachfrage zu Reparaturmöglichkeiten wäre allemal sinnvoll gewesen.

 

 

PS: Dieser regionale Tipp beruht ausnahmsweise NICHT auf EIGENER ERFAHRUNG!

 

Wir freuen uns daher über jeden Beitrag eines Besuchers dieser Homepage,

der schon persönliche Erfahrungen mit Kunststoffreparatur

in diesem Betrieb gesammelt hat!

 

 

 

Hinweis:
Die verwendeten Handelsnamen und Marken sind, auch ohne besondere Kennzeichnung, im Besitz der jeweiligen Firmen und unterliegen dem jeweiligen marken- oder patentrechtlichen Schutz.

Sehr geschätzte Besucher,

 

aus juristischen Bedenken und wegen der Spam-Gefahr ver- zichtet diese Page bewusst auf ein Gästebuch.

Kritik, Anregung, Lob und Tadel sowie Anfragen, nehmen wir jedoch gerne auf.

Bitte nutzen Sie das Kontakt-Formular.

 

Ihr "STOC Nord & Freunde"

Kontaktformular
Kontaktformular

RollOut:

Dez. 2011